Sonntag, 4. August 2013

Aus alt mach anders - Vorhänge

Lange hat's gedauert bis meine Vorhänge für's Stubenfenster fertig geworden sind.

Ich habe zwei Überschlaglaken aus dem Aussteuerschrank meiner Schwiegermutter kurzerhand zu einfachen Vorhängen umgearbeitet.
Die Überschlaglaken haben rundherum Knopflöcher mit denen sie an den Steppdecken festgeknöpft wurden. Diese Knopflöcher störten mich und ich habe anstatt abschneiden einen Stoffstreifen rundherum aufgenäht.

 

Die Gardienenstange stammt auch noch von meinen Schwiegereltern und paßt gut zu den alten Eichenmöbeln in der "guten Stube". Warum neu kaufen wenn Altes weitergenutzt werden kann. 
Uns gefällt es.

 Das Stickmuster unten an meinen Vorhängen.


Klara, die Puppe meiner jüngsten Enkelin, hat einen Schlafsack bekommen.
Genäht nach einer Anleitung von Hamburger Liebe.


Ich habe auf Vlies verzichetet und den Schlafsack nur aus zwei Lagen Baumwollstoff genäht. 
Beim Annähen den Schrägbandes an den Ärmelausschnitten habe ich kräftig geflucht und meine (Rheuma)Finger haben mir fast die Mitarbeit aufgekündigt.
Hätte ich die Anleitung noch einmal gelesen bevor ich mit dem Nähen anffange, hätte ich mir viel Rumgebrumme gespart,
Man/frau soll erst das Schrägband annähen und dann den Schlafsack zusammennähen.......
Was solls, er ist fertig und wartet auf den nächsten Besuch der Puppenmama.

 Katzen suchen sich die unmöglichsten Stellen zum Relaxen. 
Lady hat den Steintrog ausgesucht, liegt da sehr gerne und die Bepflanzung läßt es sogar zu (Bodendecker).
 Den ungeliebten Zwerg im Hintergrund hat es glatt umgehauen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen