Montag, 14. Oktober 2013

Sitzsack "Sitzgut"

Genau zu rechten Zeit kam das Ebook Sitzgut von Rosarosa.

Ich habe den Sitzsack für meine Enkelkinder aus einem robusten Jeansstoff (vor Jahren bei Buttinette gekauft) genäht.




Die Füllung (Styroporkugeln) sind in einem Innensack aus einem alten Bettbezug verpackt.


Hier liegt der Innensack im Kinder(Gäste)bett und wartet auf die Weiterverarbeitung. Gefüllt ist er mit 100 Liter Styroporflocken. Beim Befüllen hat mir mein Mann geholfen und wir haben gaaaaanz vorsichtig gearbeitet damit keine Styroporflocken entkommen. Schwierig war, den umfangreichen Innensack, durch den Reißverschluss, in die Außenhülle zu stopfen.

Mangels genügend Stoff habe ich den Boden aus einem Ikea-Dekostoff genäht. Mit einem verdecktem Reißverschluss, damit der Fußboden nicht leidet.



Da man den Boden nicht sieht, bzw. nicht sehen sollte, habe ich nicht auf das Muster geachtet sondern zugeschnitten was der Stoffrest hergab.


Mein ältester Enkel hat den Sack schon ausprobiert und für gut befunden. Die beiden Mädchen werden ihn in den nächsten Tagen ausprobieren.

Ob das ohne Streiterei vonstatten geht?


1 Kommentar:

  1. Wahrscheinlich nicht!........zumindest bei uns!
    Ganz toll so ein Sitzsack, irgendwann möchte ich auch mal so ein Teil haben!

    lg
    Silvia

    AntwortenLöschen