Sonntag, 24. November 2013

Mützen, Tannenbaum und Chilischotenernte

Im November habe ich mehrere Kleinigkeiten genäht.

Mützen sind immer gefragt.
 Meine Winterfleecemütze hat Füße bekommen - mein Enkel hat sie zu seiner Mütze erklärt.
 "Oma, die Mütze paßt mir, dann kann ich sie doch aufsetzen."

So kommt die Oma zu einer neuen Mütze.


Außen Jersey und innen ein kuscheliger Rippenjersey (Sanetta), der schon lange im Stoffschrank gewartet hat.
Der Rand sieht etwas wellig aus aber wenn ich die Mütze auf dem Kopf (wo denn sonst?) trage liegt sie glatt an.

Eigentlich gefällt meinem Enkel meine abgetretene Mütze nicht so recht. 
Für zu Hause, zum Rumbutschern, reicht es, aber für die Schule muss eine neue Mütze her.
Die Fleecerestekiste wurde durchwühlt und der Tarnfleece für "COOL" befunden.

 
 Innen ein weicher Jersey weil eine einfache Lage Fleece nicht warm genug ist.
  
 Schnittmuster: Minutenmuetzen


Für heute brauchte ich noch ein kleines Mitbringsel (sind zum Grünkohlessen eingeladen).

Diese Anleitung habe ich schon länger auf meiner möchte-ich-noch-nähen-Liste.


Ist ein wenig windschief am Stamm.
Vorn und hinten Baumwollstoffe, in der Mitte ein Lage Biberbetttuch.
Kann als Untersetzer, Topflappen oder, oder, oder benutzt werden.


Im November ist bei mir immer noch Erntezeit.
Ich habe aus einer gekauften Chilischote die Kerne rausgekratzt und probeweise einige in einen Blumentopf gesteckt. 
Es sind tatsächlich Pflanzen gewachsen,.
Zwischenzeitlich hatte ich sie im Gartenhaus stehen, dann auf der Fensterbank in der Stube und der Aufwand hat sich gelohnt.
Insgesamt 9 Chilischoten, gar nicht mal so klein und schon scharf.
Die restlichen Kerne werde ich im Frühjahr aussähen.

Kommentare:

  1. ohhh schöne Kuschelmütze...geht immer..stimmt...ich glaub ich näh mir mal eine...wenn ich so recht überlege hab ich das noch nie gemacht..so für mich..gglg emma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,

    stimmt, Mützen sind immer gefragt. Vor allem wenn es immer kühler wird. Also perfekt für diese Jahreszeit.

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen