Montag, 24. Februar 2014

Scheitholzfiguren

Unser Malgruppe "14 Uhr Maler" arbeitet dieses Frühjahr mit Holz (und malt es teilweise auch an).

Ich habe unseren Brennholzvorrat gesichtet und einige Scheite zu Kunst erklärt. 

Ein bißchen Splitter beseitigen, zwei Unterlegscheiben, zwei Rundkopfnägel (?) und ein alter Eindrehhaken - fertig ist die Scheitholzeule!


Hier hat das Spalten die Figur eigentlich schon vorgegeben.


Das Badehaus "Rettungsring" hat ein Dach aus einem Einlegboden bekommen. 
Bei uns wird nichts weggeworfen und der alte Einlegboden hat hier sein würdiges zweites Leben bekommen.
Die Rettungsringe, auf der anderen Seite hängt auch einer, sind Werbe-Flaschenöffner.


Hier die original Rindenseite, die mein Mann nicht absägen durfte......


Kleines rotes Badehaus.


Badehaus "Handtuch".


Das selbstgenähte Handtuch ist 10 x 5 cm groß.

Kommentare:

  1. die sehen ja süss aus - klasse ! :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh Inge, Du hast ja keine Ahnung wie sehr ich Dich um diese Gruppe beneide.
    Wunderbare Stücke hast Du da geschaffen.

    Weiterhin viel Spaß und ausreichend Kreativität wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
  3. Wo bekommen die kleinen Häuschen eigentlich ein neues zu Hause im großen Haus? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Kann man die auch raus stellen? Könnte ich mir im Garten als kleine Stadt mit Riesenblumen gut vorstellen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute, die Häuser sind mit Acrylfarbe angemalt und bei mir sollen sie auf die Fensterbank. Draußen auch kein Problem sind, notfalls noch mit Bootslack drüber. Oder das natürliche "Altern" bewußt in Kauf nehmen.
      Inge

      Löschen