Montag, 30. Juni 2014

Tag 1 Hip-Bag-Sew-Along

Tag 1: Die Qual der Wahl

Heute gab es das Schnittmuster als Download.

Schnell (was so schnell heißt bei unserem alten PC und Drucker) ausgedruckt.

Das Skalierungsquadrat ist bei mir minimal kleiner als 5 cm - lass ich so. 

Ich habe mich für die Variante mit der Paspeltasche in breit entschieden.

Wie man eine Paspel näht ist wunderbar erklärt.

Auch wie man ein Gurtband mit Stoff bezieht - werde ich mal versuchen. 
Hoffe, dass die Schnalle dann noch breit genug ist.



Den gemusterten Stoff möchte ich für die großen Taschenteile nehmen.

Ich habe nur ein Problem........
welche Stoffkomination soll ich nehmen?


PLUSPUNKTE:

Die Nahtzugabe ist gleich mit eingezeichnet.

MINUSPUNKTE:

Keine

Samstag, 28. Juni 2014

Schnabelina HipBag - sew along


Schnabelina organisiert ein "sew-along" für eine tolle Hüfttasche.

Ich möchte mir eine nähen, weiß aber noch nicht ob ich es in der vorgegebenen Zeit schaffe.



Freitag, 27. Juni 2014

Ein UFO weniger

Ich neige dazu "Sachen" nicht fertig zu bekommen und dann werden sie zu UFOs.

Ich habe so einige in Schränken, Schubladen und sonstwo versteckt.

Manche schon länger als ein Jahr - so auch den heute endlich fertiggenähten Wandbehang.

Angefangen bei den 14-Uhr-Malern im letzten Jahr.

Gemalt ohne Pinsel und Farbe.

Ein Stück Vorhangstoff, grob gewebt, 
schmale Stoffstreifen mit einer dicken Stopfnadel durchgezogen
 und so ist es liegengeblieben.



Die Schmetterlinge (ausgeschnitten aus einem fleckigem Küchentuch) habe ich mit Sockenwolle grob aufgenäht.

Der weiße Streifen ist ein altes Stück Leinen.

Die Rückseite aus einem Biberbetttuch.


Die Blumen waren mal eine "Deutschlandfankette" von der letzten WM oder EM.



 Die Fühler der Schmetterlinge sind mit einem Zierstich  meiner Nähmschine genäht.


Eine orange Ameisenstraße auf dem weißen Streifen, ebenfalls ein Zierstich.

Samstag, 21. Juni 2014

"Jolly" mit Anlaufschwierigkeiten.......

oder: 

wie der Ochs den Berg überwindet.


Nach mehrmaligem "Drüberschlafen" und nochmaligem Durchlesen der Anleitung hats bei mir KLICK gemacht.

War ganz einfach - ein Rockbund mit Beleg eben.

Sehr geholfen haben mir 
Eric Clapton and Steve Winwood.
Bei der Musik brauche ich nicht mehr von Null hochzufahren 
(wenn es nicht so will wie ich).

Schnittmuster:
Jolly von Elsa-Ista design (farbenmix)  zum Jerseyresteverwerten.

Stoffe:
Gestreifter und geblümter Jersey von Buttinette.
Gelber und blauer Jersey (Sanetta-Ü-Tüte) von Michas Stoffecke.


Nachtrag

Ganz vergessen: genäht in Gr. 134 in der Breite und 122 in der Länge.
Meine älteste Enkelin braucht etwas mehr in der Breite und etwas weniger in der Länge.



Sie hat den Rock gleich angezogen - deshalb passen Socken und Shirt nicht dazu.

Mittwoch, 18. Juni 2014

Es war einmal ein Shirt.........

.....es wird nicht mehr getragen.
....es ist zum Wegwerfen zu schade.
.....es wird zur Sommerhose.


Anprobe bei etwas kühleren Temperaturen - deshalb die Fleeceweste.

Eine Sommerhose mit Gummizugbund.
Dieses Mal ist das Webband auch hinten (wo es hingehört).
An den Beinen nur umgenäht.

An der Seite der Aufdruck vom Shirt.

An der anderen Seite eine Applikation.
Ein Geschenk beim Kauf gestickter Buchstaben.
 Liegt schon etwas länger im Schublädchen.

Schnittmuster:




Dienstag, 10. Juni 2014

Ich stehe wie Ochs vorm Berge........

So manches mal stehe ich mir (vom Kopf her) selber im Weg oder wie besagter Ochs vorm Berge.

So auch beim Ebook Jolly (Jersey-Röckchen).

Alles gaaanz einfach bis ich in der wirklich gut bebilderten Beschreibung zur Passe kam.

Durchgelesen - verstehe ich nicht. Wieso 6 x zuschneiden?????

Noch mal durchgelesen - wird nicht besser, ich verstehe es immer noch nicht!

Als Suche bei der allwissenden "Tante Google" eingegeben - zum Glück haben Andere das Problem auch.
Viele nähen das Rockbündchen dann anders.

D a s    w i l l    i c h    n i c h t .

 Ich will es so nähen, wie es vorgegeben ist.

Also Passenteile aus Papier zuschneiden und die Knickerei (anstatt nähen) kann beginnen.


Irgendwann alles fristriert auf der Fensterbank liegen gelassen und eine Nacht darüber geschlafen.

Was soll ich sagen: es hat geholfen.

Zumindest glaube ich das Rätsel gelöst zu haben.

Ob es denn richtig gelöst ist wird sich zeigen wenn ich nicht mit Papier knicke sondern mit Stoff nähe.

Samstag, 7. Juni 2014

Sommerkombi fürs Enkelkind

Bei der Sommerhose fehlte nur noch das Gummi.
Heute konnte ich "den Bauch messen" und die letzte Naht nähen.



Hier die Kombination aus Ballontunika Feli und Sommerhose.

Leider konnte ich die Lütte nicht davon überzeugen sich von vorn abbilden zu lassen. 
Die Fußballbildchen waren interessanter.

Schnitte:
Ebook Ballontunika Feli  von rosarosa in Gr. 98
Freebook Sommerhose von klimperklein in Gr. 98/104 mit kleinen Beinbündchen aus Jersey.

Stoffe:
Jerseys aus einem Gewinnpaket, Bündchenware von Buttinette

Freitag, 6. Juni 2014

Ich hab die Sau rausgelassen

Mein Sohn hat das heimische Büro aufgeräumt und Deko "aussortiert". 

Steht eh nur im Weg rum.

Bevor ich alles auf den Dachboden trage,
 habe ich "die Sau rausgelassen".


Und die zweite Sau gleich hinterher.
 

Wie witterungsbeständig die Figuren sind wird sich zeigen.  
 

Für die nächsten heißen Tage habe ich das schattigste Plätzchen im (erweiterten) Garten ausgesucht.
Die Bank am Teich hinter der Apfelwiese.
 

Noch nicht gemäht aber das stört ja nicht beim "Schatten genießen".

Mittwoch, 4. Juni 2014

Ballontunika "Feli"

Letztes Jahr im April habe ich ein Stoffpaket "Zwergenwiese" von Janeas World gewonnen.
Schon da wollte ich eine Ballontunika nähen. 

W o l l t e

Wie so oft kam dies und das dazwischen und es ging mehr als ein Jahr ins Land.

Jetzt ist die Tunika fertig und mir gefällt sie, obwohl ich den Zwergenwiese-Stoff zuerst gar nicht mochte.


Der rote Jersey mit den weißen Punkten gehörte auch zum Gewinn.

Schnittmuster:  
Ballontunika Feli von rosarosa in Gr. 98 
ohne Ärmel

Stoffe: 
 Jerseys aus einem Gewinnpaket 
Bündchenware von Buttinette