Freitag, 27. Juni 2014

Ein UFO weniger

Ich neige dazu "Sachen" nicht fertig zu bekommen und dann werden sie zu UFOs.

Ich habe so einige in Schränken, Schubladen und sonstwo versteckt.

Manche schon länger als ein Jahr - so auch den heute endlich fertiggenähten Wandbehang.

Angefangen bei den 14-Uhr-Malern im letzten Jahr.

Gemalt ohne Pinsel und Farbe.

Ein Stück Vorhangstoff, grob gewebt, 
schmale Stoffstreifen mit einer dicken Stopfnadel durchgezogen
 und so ist es liegengeblieben.



Die Schmetterlinge (ausgeschnitten aus einem fleckigem Küchentuch) habe ich mit Sockenwolle grob aufgenäht.

Der weiße Streifen ist ein altes Stück Leinen.

Die Rückseite aus einem Biberbetttuch.


Die Blumen waren mal eine "Deutschlandfankette" von der letzten WM oder EM.



 Die Fühler der Schmetterlinge sind mit einem Zierstich  meiner Nähmschine genäht.


Eine orange Ameisenstraße auf dem weißen Streifen, ebenfalls ein Zierstich.

Kommentare:

  1. er ist wunderschön geworden - und manchmal brauchen schöne Dinge etwas länger
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. uiii es hat sich gelohnt, das ufo fertig zu machen. sieht toll aus!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Woow, ...und zusätzlich tolles Recycling hast du damit praktiziert...es sieht klasse aus!...und ein Ufo weniger, ist doch toll, gell?

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen