Freitag, 8. August 2014

Errettet aus dem Abfall

Wie das Leben manchmal so spielt.

Bei der Aktion "staubsichere Smartphonetasche" habe ich aufgrund  
denktechnischer Fehler in zwei Schritten
zuerst eine zu kleine Außenhülle und gleich hinterher eine zu kleine Innenhülle für die jetzt passende Außenhülle produziert.

Gelandet sind die "Fehlprodukte" im Papierkorb.

Heute kam mir die Handy-Tasche meines jüngsten Sohnes zu Gesicht.

Ist erst 1 3/4 Jahr alt und doch arg verschlissen (s. links).

ICH würde mit sowas nicht mehr rumlaufen - Jungs sind da anders gestrickt.


Die zu kleinen Hüllen paßten hier wie angegossen. 
Nur noch kürzen, da keine Staubsicherheit gewünscht.

Fertig ist die neue Hülle.

So schnell kann es gehen und wieder Müll gespart.

Kommentare:

  1. Liebe Inge,
    das nenne ich Müllverwertung. So sollte man es
    öfter machen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. schön, somit hat das "Fehlprodukt" doch noch seine Bestimmung
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Gut gemacht.
    Mit Handyhüllen hab' ich auch gerade gekämpft, Vlieseinlage und gehäufte Nahtzugabenknubbel verkleinern die kleinen Taschen enorm. Da meine für ein großes Handy sein sollte passt sie für kleiner Modelle, ich bin vor dem 3. Anlauf.
    LG Ute

    AntwortenLöschen