Mittwoch, 20. August 2014

Umnutzung einer WC-Garnitur

Gestern hatten wir Mäusealarm im Haus.

Mein Sohn hat im Esszimmer etwas an der Wand langhuschen gesehen und gleich beide Türen geschlossen. Ich habe den Kater reingeholt der das ganze Esszimmer "abgenommen" hat und dann schnurrend in der Ecke saß. Die Maus war inzwischen über den Flur in den Hauswirtschaftsraum geflüchtet und wurde von 4 Personen, bewaffnet mit Besen, Pümpel und Schrubber, verfolgt.
Gesehen haben wir sie alle, sind aber mit unseren "Schlagwerkzeugen" immer zu spät gekommen. 
Die Katze, die ich reingeholt habe, wußte so gar nicht was das "aufgeregte Menschenvolk" von ihr wollte und hat die Zusammenarbeit verweigert.
Dann ist dies kleine Mistvieh unter der Tür durch und mein Sohn hatte sie in einer Papprolle (Wachstuch) "gefangen". Was machen wir Deppen? Schütten die Rolle im Hauswirtschaftsraum aus und die Maus verschwindet hinter der alten Spüle. Mein Mann hat die Türen mit Ziegelsteinen und Handtüchern abgedichtet damit die Maus über Nacht nicht durchs ganze Haus laufen kann. 

Heute morgen saß die Maus im Badezimmer (grenzt an den HWR). War trotz mit Handtuch abgedichteter Tür durchgeschlüpft. Es war eine Spitzmaus. Ich habe meinen Mann (mit Besen bewaffnet) zur Hilfe geholt und die Suche ging aufs Neue los. Dann sah mein Mann die wackelnde Klobürste in der Halterung. Die Maus saß unten drin! Klobürste raus, Halterung in die Badewanne und dann gemeinsam beschlossen die Spitzmaus leben zu lassen. Also Halterung in eine Plastiktüte, oben zuhalten, dem Mann in die Hand drücken, der die Spitzmaus im Garten in der allerletzten Ecke in die Freiheit entlassen hat. Ich durfte die Kackhäufchen entsorgen. Das so ein kleines Tier so viel "Mist" produzieren kann.

Also, wenn ihr mal Mäuse im Haus haben solltet
 - guckt in der WC-Garnitur nach!


Kommentare:

  1. *schallend-lach!*...eine herrliche Geschichte!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. lach - guuute idee - unsere fellnase wüsste da bestimmt auch nix mit anzufangen - also wc-garnitur. danke für den tollen tip! ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge,
    ich freue mich, dass ihr das kleine Wesen habt leben lassen. Übrigens: Katzen
    fressen alles, nur keine Spitzmäuse!
    Es ist schon toll, was eine Maus sich alles einfallen lässt.
    Einen schönen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katzen fressen keine Spitzmäuse aber sie fangen und töten sie. Da Spitzmäuse fleißige Insektenvertilger sind gehören sie bei uns zu den "Nützlingen" und werden, zumindest von uns Menschen, geschont.
      Inge

      Löschen
  4. Eine herrlich Geschichte, stell mir euch grad alle vor, wie ihr hinter dieser Maus her seid;-)
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen