Sonntag, 7. September 2014

Kürbispizza

Heute habe ich ein neues Rezept ausprobiert.
Irgendwo abgeschrieben (ich weiß nicht mehr wo....) und auf unseren Geschmack abgeändert.


Hier eines der mächtigen Pizzastücke - ich habe zu Mittag nur ein Stück geschafft. Die Pizza war durch den Hokkaidokürbis tatsächlich so orangegelb.


Kleingeschnittener Mozarella im Rand.

Die Pizza vorm Backen.

Weil ich nicht sicher war ob wir mit 3 Personen von einem Rezept satt werden habe ich 1 1/2 gemacht - hat auch noch fürs Abendessen gereicht.

Hier jetzt das (einfache) Rezept mit meinen Änderungen:

Kürbispizza

Hokkaidokürbis und 1 frische Chillischote zu 400 g Mus kochen und pürieren.
350 g Pizzamehl, 1 TL Trockenhefe, 2 TL Salz mischen.
3 EL Olivenöl und 200 g vom Kürbismus dazugeben, kneten und soviel handwarmes Wasser dazugeben bis der Teig schön glatt und elastisch ist (ca. 100 ml).
Teig ausrollen und auf ein geöltes Backblech setzen.
100 g Mozarella kleinschneiden und rund um den Teigrand verteilen. Den Teig über den Käse nach innen einrollen = Wulst rundum.
Pizzaboden mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 40 gehen lassen.
Backofen auf 220°C vorheizen.
Restliches Kürbismus (200 g) auf dem Pizzaboden verteilen.
1 große Zwiebel würfeln,
200 g gekochten Schinken in Streifen schneiden,
1 rote Paprika in Streifen schneiden. Alles auf den Pizzaboden geben.
100 g geriebenen Mozarella draufstreuen, Rand freilassen.
Pizza ca. 25 Minuten backen bis der Rand eine goldbraune Kruste bekommt.

Beim nächsten Mal werde ich den kleingeschnittenen Mozarella im Rand weglassen - war doch sehr mächtig!

Im Originalrezept wird die Kürbispizza mit gegartem Hühnerbrustfilet, schwarzen Oliven und Kapern belegt und das Kürbismus ohne Chillischote zubereitet.

Kommentare:

  1. Oh, das klingt lecker. Schade, dass in unserem Hause NUR ICH Kürbis esse. Gerade habe ich aus einem Hokkaido-Kürbis eine leckere Suppe gekocht. Aber das werde ich wohl doch mal probieren.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhh, das sieht yumm yumm aus und hört sich auch so an :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sieht das lecker aus. Wenn ich dieses Jahr meinen Kürbis für Halloween herrichte, dann werde ich diese
    Pizza mit dem Kürbisfleisch machen. :D Nur halt ohne den Schinken. ;)
    Hab dich jetzt auch zu meiner Linkliste "Spaziergang um den Blog" dazu genommen. <3

    Grüßle, Nadine.

    AntwortenLöschen