Montag, 22. September 2014

Tomatenflut

Heute nachmittag habe 7,5 Liter pürierte Tomaten in Flaschen/Gläser gefüllt, aus 1 kg Tomaten eine Chili-Tomaten-Sauce und 6 Gläser Aronia-Birnen-Gelee für die "Marmelade-ohne-Stücke-Liebhaber" in der Familie gekocht.

.

Vorne links und dahinter die Chili-Tomaten-Sauce.
Das dunkelrote Gelee und rechts die pürierten Tomaten.

Das Rezept für die Chili-Tomaten-Sauce:
1 kg Tomaten häuten und in kleine Stücke schneiden.
5 Chilischoten ohne Kerne in schmale Streifen schneiden
5 Knoblauchzehen klein hacken
2 mittelgroße Zwiebeln würfeln
2 TL Chili-con-Carne-Gewürz vom Bremer Gewürzhandel
4 EL Rohrzucker 
Chilischoten, Knoblauchzehen und Zwiebelwürfel in einem EL Öl ca. 1 Minute anrösten lassen.
Tomatenstücke, Chili-con-Carne-Gewürz und Rohrzucker dazugeben und 1 Stunde köcheln lassen, pürieren (damit die Chilistücke sich besser verteilen), in Gläser füllen - fertig.
Auf Zugabe von Salz verzichte ich.
Die Sauce ist ein leckere Grundlage für ein selbstgemachtes Chili.

Heute gab es bei uns ein "Eintopfgericht" aus vorgegarten Kartoffelwürfeln, den letzten Feuerbohnen aus dem Garten (extra vorgekocht), Mais, pürierten Tomaten und Chili-Tomaten-Sauce.
Ein typisches "Quer durch Garten und Keller"-Gericht.

Alles was sich nicht wehrt kommt in den Topf.




Kommentare:

  1. das sieht lecker aus und eine schöne Grundlage für kalte Tage, Feuerbohnen habe ich noch nie angebaut , machen mich neugierign debnn sie sheen auch noch schön aus oder ...?
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Da habt ihr aber leckere Vorräte für den Winter!
    So viel hatte ich in diesem Jahr leider nicht zu verarbeiten.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. das sieht auf jeden fall mega-lecker aus !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen