Freitag, 10. Oktober 2014

Ein Pflaster für den Zackenbarsch (Buchrezension)

Ein Pflaster für den Zackenbarsch

von

Jens Rassmus



 Hardcover
72 Seiten
ISBN: 9783701721405 

Inhalt:
Der Doktorfisch hilft den Meeresbewohnern bei großen und kleinen Wehwehchen. Der Kofferfisch begleitet ihn und transportiert seine Utensilien.
Vielerlei Patienten warten auf Hilfe. Seien es verknotete Kraken, der Zackenbarsch der sich eine Krankheit wünscht oder der Wal mit Bauchweh.

Mein Leseeindruck:
Ich habe das Buch zuerst alleine durchgelesen und musste einige Male schmunzeln. Die Geschichten sind kurzweilig, nicht zu sehr auf "niedliches Meeresgetier" ausgelegt und nicht zu lang.
Schöne Bilder ergänzen die Geschichten.
Meine 2 1/2 jährige Enkelin war mein erstes Vorleseversuchskind. Sie hat sich köstlich über die verknoteten Krakenarme amüsiert. Ihr waren es zu wenig Bilder, aber das Buch ist ja auch für etwas ältere Kinder gedacht.
Mir gefällt, dass die Seiten (das Papier) etwas dicker sind, weil Kinder doch mal zu etwas robusterem Umgang mit Büchern neigen. Außerdem ist das Papier aus nachhaltigen Quellen.
Das Coverbild gefällt mir sehr gut. Der grosse Zackenbarsch im Hintergrund, Doktorfisch und Kofferfisch im Vordergrund. Auf der Rückseite der Einssiedlerkrebs der ein Schild mit dem Strichcode und der ISBN hochhält. Einfach gut gemacht.

Für mich ein rundum gelungenes Vorlese- und Leseanfängerbuch.

Ich habe das Buch bei vorablesen.de gewonnen.

1 Kommentar:

  1. das cover sieht klasse aus - der herr doktor hat bestimmt die brille auf :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen