Donnerstag, 26. Februar 2015

Mein neuer Singbüdel

Die Zeit war reif für einen neuen Singbüdel. 

Der Singbüdel beherbergt meine Notenmappe und Notenheft für die wöchentliche Chorprobe.

Jetzt habe ich eine Tasche genau passend für den Notenordner und die Bücher zugeschnitten.


Die eine Seite.


Die andere Seite.

Meine alte selbst genähte Tasche hatte nur lange Griffe (über die Schulter zu tragen) und eigentlich brauche ich die Tasche nur für den Weg zum Auto, vom Auto in den Übungsraum und das Ganze zurück. In 99 % der Fälle habe ich die Tasche nur in die Hand genommen. Außerdem war sie von Anfang an zu groß genäht.



Für die Kleinteile (Mappe für Stifte, Portemonnaie, Taschentücher, Handy, Autoschlüssel, Salbeibonschen) habe ich außen zwei Taschen aufgenäht.
Diese sind aus 5x5 cm großen Quadraten gepatcht. Die stammen aus meiner ganz-kleine-Reste-Kiste. Unter anderem auch Probestücke von einem Stoffhändler. Die gepatchte „Platte“ habe ich mit einem Reststück rotem Baumwollstoff verstürzt und dann aufgenäht.
Die Außentasche ist aus 10 cm breiten Jeanshosenstreifen zusammengenäht. Das Innenfutter ist aus einem Baumwollstoff, den ich von meiner Schwägerin geschenkt bekommen habe. Den musste ich 3 x durch die Waschmaschine scheuchen bis der Kellermief raus war.
Die Träger sind ebenfalls aus einem 10 cm breitem Jeanshosenstreifen, fertige Breite 2,5 cm . Mal sehen wie mir die relativ breiten Träger gefallen. Bis jetzt habe ich immer 8 cm breite Streifen = fertige Breite 2 cm genommen.

Die alte Tasche werde ich natürlich nicht wegwerfen sondern zu einem Kissen umarbeiten – irgendwann mal.


Verlinkt: 
RUMS #9/15 
Upcycling Dienstag Februar 2015 
Nix Plastix Linkparty 2015
12 Monate 12 Taschen 2015 Februar 

WiederverwertetesMaterial
Jeanshosen

Material
Baumwollstoffreste
Nähgarn

Alles aus meinem Fundus.


Kommentare:

  1. praktisch und schön - hast du toll gezaubert!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,
    eine wirklich schöne Singtasche. Da hast du deine Idee gut umgesetzt.
    Als ich deinen Blog aufrief dachte ich: Auf dieser Bank möchte ich mich
    mal zu einem Plausch mit Inge niederlassen.
    Einen sonnigen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge,
    die Tasche gefällt mir sehr.
    Toll was Du aus Resten genäht hast !
    Ich habe auch so ein Restekistchen mit kleinen Stoffstücken , die braucht man doch immer wieder mal.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne und praktische Tasche.
    Jeans-Wiederverwertung und Stoffrestepatchwork sind genau mein Ding.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Die Tasche ist super! Und die perfekte Resteverwertung!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist sehr schön. Besonders mit den schönen Patchworks drauf.
    LG ella

    AntwortenLöschen