Donnerstag, 4. Juni 2015

Keine Liebe auf den ersten Blick

Im Netz gibt es zig "my cuddle my's" und ich musste mir das Ebook daraufhin auch kaufen.
Beim Holländische Stoffmarkt im Frühling habe ich einen schönen kuscheligen Sweat gefunden (und gekauft).
Aber wie so oft braucht es etwas länger bis ich zum Nähen komme. Und, in diesem Fall, wollte ich das Risiko nicht eingehen, dass mir der Schnitt nicht gefällt.



Also habe ich eine Probeweste aus drei ausrangierten Sweatshirts genäht. Nur Kragen und Armlochbündchen sind Neuware (aber auch schon sehr abgelagert). Die Velours-Aufbügelkatze, die schon lange bei mir rumliegt, hat auch ein Plätzchen gefunden.

Schon beim Nähen hatte ich Zweifel ob mir die fertige Weste gefällt und sie (die Weste) hing erst mal einen Tag auf Adam (meinem Kleiderständer) rum um immer wieder angeguckt und missachtet zu werden.



Dann habe ich es gewagt die Weste anzuziehen und was soll ich sagen?

I C H   B I N   B E G E I S T E R T !

Der schöne Kuschelkragen bekommt die volle Punktzahl mit Extrasternchen.
Hinten ist die Weste so lang, dass der Po auch noch warm eingepackt ist.
Auch der nicht vorhandene Verschluss (vorne) fehlt mir nicht.
Das Nähen selber war einfacher als ich gedacht habe (alles mit der Ovi).

Änderung: Ich habe 0,5 cm Nahtzugabe extra dazugegeben weil 1. der Sweat nicht dehnbar war und 2. ich eigentlich Gr. 40 mit Tendenz zu 42 trage. Der Schnitt ist in Doppelgrößen (ich habe 38/40 genommen) .

Deshalb darf die Weste auch zu RUMS und zum Upcycling Dienstag im Juni

Jetzt werde ich den Kuschelsweat doch noch zu einer "my cuddle me" (Jacke) verarbeiten.

Material
3 ausrangierte Sweatshirts
Velours-Bügelbild
Jersey

Materialkosten
5,90 € für das Ebook my cuddle me von Schaumzucker

1 Kommentar:

  1. Inge, da ist dir wirklich eine ganz wunderschöne Weste
    gelungen. Die würde mir auch gefallen. Ein Hingucker.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen