Samstag, 6. Juni 2015

Unterhemd in rot

Ich mag es gar nicht wenn ich mich bücke und dann mit einem Bauarbeiterdekoltee dastehe weil das Unterhemd aus der Hose gerutscht ist.

Und da gerade die rote Woche beim Frühjahrsputz im Stoffregal ist habe ich ein Reststück roten Jersey zu einem etwas längerem Unterhemd verarbeitet.


Für Adam (meinen Kleiderständer) hätte es einen Tick länger sein können.....


Den Schnitt habe ich von einem Kauftop abgenommen und dieses mal die Seiten nicht begradigt sondern etwas tailliert zugeschnitten. Mal sehen, wie mir das gefällt.

Auch der Frühjahrsputz hat sich in diesem Fall gelohnt. Das kleine Reststückchen vom roten Jersey kommt in die Jerseyrestekiste und somit ist im Stoffschrank (eine zugegeben sehr kleine) Lücke entstanden.

Material:
Jersey (Überraschungstüte von Michas Stoffecke, liegt schon sehr lange im Stoffschrank)

Materialkosten:
0 Euro, da aus meinem Fundus

Kommentare:

  1. Der Schnitt sieht doch gut aus - für mich wäre so tailliert vermutlich besser - berichte mal wie es sich trägt und wie du es findest! LG Ingrid, die diesen Bauarbeitereffekt auch nicht leiden kann und sich über die im Moment lange Shirtmode freut :-)

    AntwortenLöschen
  2. das sieht ja klasse aus, dein top - find ich super - müsste ich auch mal machen... seufz...
    lg von der numi

    AntwortenLöschen