Dienstag, 2. Juni 2015

Wieder ein paar cm beim Frühjahrsputz vernäht

Frühjahrsputz - da sollte es doch eigentlich sauberer sein wenn man fertig ist, oder?

Ich habe meine "rote Kiste" fast komplett auf meinen Zuschneidetisch gekippt und wühle darin herum. Sieht aus als ob ein Tornado durchgezogen wäre.

Weniger sind meine roten Stoffe nicht geworden aber es sind ein paar cm vernäht. 

Heute habe ich mir (endlich) meinen Topfuntersetzer genäht.


Ein roter Apfel 33 x 25 cm groß.


2 Lagen Frotteehandtuch als Isolierung und für die Rückseite einen Stoff der noch von gestern da lag.
Ein paar Falten habe ich auch produziert - sind ja auf der Rückseite und so stören sie mich nicht.

Zwei Schnecken haben den Apfel auch schon entdeckt - ich hoffe sie sind nicht so gefräßig wie ihre Gartengenossinen.


Material
Baumwollstoffe (Schrägband selber gemacht - klopf auf die Schultern)
altes Frotteehandtuch 

Materialkosten:
0 Euro, da alles aus meinem Fundus.


Kommentare:

  1. Liebe Inge,
    es ist einfach toll, wenn du deinen Hausputz veranstaltest.
    Der Topfuntersetzer ist fast zu schön, um einen Topf darauf zu setzen.
    Einen geruhsamen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. uuuiiii, der ist ja toll geworden - eigentlich zu schade um ihn zu benutzen!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, da kommt der Topf drauf. Ansonsten würde der Untersetzer in der Schublade liegen oder als "Deckchen" auf dem Tisch um dann als Spielzeug von den Enkelkindern missbraucht zu werden.
      Inge

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Liebe Inge,
    ich finde die Topfuntersetzer wirklich richtig schön und finde auch toll das Du die Sachen dann auch wirklich benutzt. Ich finde solche Dinge, auch wenn sie noch so schön sind, viel zu schade um sie in den Schubladen "verstauben" zu lassen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Inge,
    das hast Du so schön geschrieben! Es war ja eigentlich zu erwarten und zeigt uns deutlich, dass Stoff eigentlich keinen Platz braucht - man sieht nach dem Vernähen nicht, dass etwas fehlt..... :-)
    Schöner Topfuntersetzer. Du quiltest auf dem Frottee also gar nicht? Ich werde mein nächstes ausrangiertes Handtuch mal aufheben...
    Klar muss man solche Sachen benutzen, dafür macht man sie doch! Ich benutze alles genähte und wenn mal was echt "hin" ist, kann ich was Neues nähen, das ist doch dann auch schön.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Diesen Untersetzer werde ich nachträglich noch quilten (dann sieht man die Falten auf der Rückseite auch richtig....). Bei MugRugs steppe ich meistens auch noch ein paar mal rüber - sieht einfach besser aus. Habe auch schon alte Biberbetttücher als Vliesersatz genommen, geht auch prima.
    Ich bin eigentlich immer traurig wenn von mir genähte Sachen in der Schublade liegen weil sie "zu schade zum Gebrauchen" sind.
    Inge

    AntwortenLöschen
  6. wow, ein voll toller Untersetzer. Ich würde den an deiner Stelle auch benutzen. Dafür wurde er gemacht. Ich werkel auch gerne Gebrauchsgegenstände, die man auch benutzen soll. Wenn sie dann kaputt gehen, kann ich ja was neues machen.
    Ich liebe deinen Apfel.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen