Samstag, 11. Juli 2015

Heute morgen halb sieben

Heute morgen halb sieben -

wach genug zum Aufstehen  -

der erste Blick aus dem Fenster -

Kamera suchen -

etwas heranzoomen -


ein "ach so scheues" Reh beim Frühstücken zwischen unseren Apfelbäumen. 

Das Reh ist übrigens nicht alleine. Einen Rehbock gibt es auch noch.
Später dann auch noch ein Kitz (so war es in den letzten Jahren).
Um die Heidelbeeren nicht für die Rehe angepflanzt zu haben, mussten wir einen Zaun ziehen




Kommentare:

  1. das ist ja toll - ich glaub, das reh guckt ein wenig enttäuscht
    wegen des zauns ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön !
    Aber der Zaun macht Sinn !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, wenngleich auch leider nötig die Beeren zu schützen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. so einen Anblick kenne ich auch. Bei uns kommt in diesem Jahr nur ein Reh. In den letzten Jahren waren sie immer zu zweit. In diesem Sommer schmecken die Blätter vom Apfelbaum scheinbar besonders lecker. Sind schon drei Äste kahl gefressen, nachdem wir ja fieserweise die Erdbeeren zugenetzt haben. Da haben sie nämlich auch fröhlich dran geknabbert.
    Dass die Rehe auch im Sommer bei uns sind ist übrigens auch neu. Früher kamen sie nur im Herbst und Winter.
    Ist aber ein schönes romantisches Foto.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen