Donnerstag, 24. September 2015

7 kg "Zuwachs"

Ich nähe gerne und viel aus "alten" Stoffen und bekomme auch hier und da mal welchen geschenkt.

Jetzt war es mal wieder so weit - eine Bekannte hat mir einen Müllsack mit Vorhängen und Stoffresten geschenkt.

7 kg bringt der Stapel auf die (Badezimmer)Waage!


Ich wasche Stoffe vorm Einlagern und wenn der Dachboden- bzw. Schrankmuff nicht rausgeht dürfen sie einige Tage bei Wind und Regen auf der Wäscheleine hängen. Damit habe ich noch jeden Muff besiegt. Auch in diesem Fall waren einige Stoff nach der ersten Wäsche noch muffig und haben tagelang lustig auf der Wäscheleine geflattert.

Genug Vorrat für Stoffbeutel und andere Näharbeiten.
Es sind auch einige Mischstoffe (Baumwolle mit Poly...) mit dabei. Diese Stoff werde ich zu einem "Tischzelt" verarbeiten damit die Enkelkinder eine Höhle zum Spielen haben.

Auf jeden Fall bekommt meine Bekannte einen Schwung Stoffbeutel aus "ihren" Stoffen von mir geschenkt.

Kommentare:

  1. Da hast Du ja nun einen schönen Vorat.
    Viel Spaß beim Nähen !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Bei 7kg Zuwachs dachte ich erst an einen kleinen Mischlingshund. ;)
    Eine schöne Ausbeute ist das. Sind tolle Stoffe dabei.
    Bin schon gespannt, was du damit machst. :D

    Grüßle, Nadine.

    http://booklovers-shelf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Stoffbeutel nähen ist eine voll coole Sache. Da wird sich deine Bekannte aber sehr freuen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. toll - es ist doch immer wieder schön, wen man seine stoffvorräte auffüllen kann - hachz!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Inge! Ich find's toll, dass an Dich gedacht wird und Du Stoffe geschenkt bekommst! Und wenn Du da Stoffbeutel draus machst, ist es einfach perfekt! Das mit den "Muff" rauskriegen muss ich auch mal testen! Ein guter Rat die Stoffe mehrere Tage rauszuhängen! Das merke ich mir!!!
    Und danke für Deinen Kommentar! Ich habe mich total darüber gefreut!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Inge,
    eine Freundin von mir hat mich auch immer mit abgelagerten Stoffen "versorgen" wollen. Die haben derart nach Mottenkugeln gestunken, dass es ein Graus war. Ich habe alles probiert wie z.B. tagelang draußen hängen, in Soda einlegen, mehfach gewaschen usw. Der Geruch wurde zwar leichter, war aber immer noch da. Mir wurde übel, wenn ich etwas daraus machen wollte. Letzten Endes sind die ganzen Stoffe in die Tonne gewandert. Seit dem verweigere ich die Annahme guter alter Stoffe.
    Für mich war das insofern eine Lehre, dass ich mein eigenes Stoffehorten eingestellt habe.
    Stoffbeutel sind eine feine Sache. Ich habe damit auch schon viele Freundinnen versorgt. Ich versuche überall Plastik zu umgehen und da sind diese Stoffbeutel zumindest ein Anfang.
    Liebe Grüße,
    Inge

    AntwortenLöschen