Freitag, 25. September 2015

Ein Kirschkernvogel

Was passiert wenn die Mama ein Kirschkernkissen für den Nacken bekommt?

Das dazugehörige Kind könnte spontan Bauchschmerzen bekommen und braucht dann ein eigenes Kirschkernkissen "mit echten Körnern!" (O-Ton Enkelin).

So konnte ich auch endlich mal wieder etwas aus meinem Fundus an ausgedruckten Anleitungen nähen.


Ein Kirschkernvogel (mit echten Körnern drin).
Genäht nach dieser Sulky Anleitung.

Änderungen:
Ein Innenkissen zum Rausnehmen und den "Bezug" mit Hotelverschluss.
Kopffedern aus dem Papierkorb gesammelt (Fadenreste einer Häkelmütze)
Selbstgedrehte Kordel für die Füsse.
Nur mit 200 g (anstatt 300 g) Kirschkernen gefüllt.

Material:
Baumwollstoffreste
Vliesofix
Garnreste
Kirschkerne
Nähgarn

Materialkosten:
0 Euro, da alles aus meinem Fundus. 


Kommentare:

  1. Hihi, hab grad bei der Puppenhexe ein wärmendes Igelchen bewundert und nun hier ein Heizvögelchen. Total niedlich.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  2. Sieht total süß aus - da kann man die Enkelin schon verstehen - so toll eine Oma wie dich zu haben! LG Ingrid

    AntwortenLöschen