Sonntag, 1. November 2015

Mein Oktober war kaffeebohnenbraun

Langsam nähert sich mach dir deinen Regenbogen dem Ende.
Der Oktober kam braun, in meinem Fall kaffeebohnenbraun, daher.
Bei uns gibt es in fast jedem Zimmer Mugrugs, die auch mal gern zweckentfremdet werden. 
Da muss ein Mugrug schon mal als Decke für ein Kuscheltier herhalten oder es wird damit herumgewedelt (ohne bestimmten Grund, nur so, weils funtioniert).
Nur ein Raum ist bis jetzt ohne Mugurg gewesen:
mein Nähzimmer. 




Mein Kaffee-Mugrug.
Hier mit meiner ältesten Tasse (hat schon 25 Jahre auf dem Buckel) drauf.




18 x 18 cm groß und wieder aus der Restekiste genäht.



Die Rückseite ebenfalls aus dem Kaffeebohnenstoff.
Damit alles Danebengekleckerte gut aufgesaugt wird, habe ich zwei Lagen Frottee (ausrangiertes Handtuch) als Einlage genommen.

Jetzt kommen einige ältere Bilder. 
Dafür habe ich die Stoffe ursprünglich gekauft.

2009 habe ein Partnerset und zwei einzelne Tischset für Tochter und Schwiegersohn aus dem Tassenstoff und einer alten Leinentischdecke genäht.


 
2013 zwei Mugrugs aus dem Kaffeebohnenstoff und braunem Baumwollstoff.
Den runden Mugrug habe ich verschenkt und der eckige tummelt sich hier im Haus.



Material:
Baumwollstoff
Frottee(handtuch)
Nähgarn

Kommentare:

  1. Ja!!!! Kaffeebohnen-braun! So toll! Der neue ist bestimmt auch bald wieder einmal irgendetwas ganz anderes, weil er so toll ist. Schön!!! LG maika

    AntwortenLöschen
  2. Kaffeebohnenbraun- genau mein Ding ;o)
    Der Stoff ist aber auch klasse und so tolle Mug Rugs!!!!
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal liegt das einfach so nah... Braun = Kaffee! Auf die Idee bin ich natürlich nicht gekommen. Und Du hattest auch noch den passenden Stoff! Das fügt sich alles so wunderbar! Toll!
    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Kaffeebohnenbraun, klar das dafür MugRugs die richtige Wahl sind. Die sehen prima aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee!!! Dein toller Mug-Rug weckt bei mir gerade so richtigen Kaffedurst... ;o)
    Hoffentlich bleibt er dir im Nähzimmer erhalten... *ggg*
    Liebe Sonntagsgrüße sendet
    Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  6. Als MugRug für einen Kaffeebecher einen Kaffeebohnenstoff zu nehmen, finde ich ja witzig! Gibt es eine Alternative für Teetrinker oder nehmen das die Bohnen hoffentlich entspannt gelassen? :-) Eine hübsche Idee und vor allem verbindet es ja noch wunderbar dazu die Erinnerung an dein Geschenk für deine Tochter. So hast du gleich mehr davon. Das finde ich schön. LG. susanne

    AntwortenLöschen
  7. klasse - und für deinen kaffeebecher könnte es nicht passender sein!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Kaffebohnen sind eine tolle Idee - und im Nähzimmer täte Kaffee grade auch Not ... und irgendwann nähe auch ich mir so einen MugRug. LG Ingrid, der deine Ideen sehr sehr gut gefallen!

    AntwortenLöschen
  9. Ganz kurz hatte ich für Oktober auch an einen MugRug nachgedacht, aber nicht so schöne passende Stoffe dafür gehabt wie Du! Die sind ja wunderschön! So einen MugRug würde ich auch nehmen ;-)))! Den Kaffeebohnenstoff muss ich mir merken! Da lassen sich ja wunderbare Dinge für Kaffeetanten zaubern!
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht wunderbar aus und dir wird der Kaffee darauf nochmal so gut schmecken. Den Stoff finden ich sehr passend dazu!!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Inge,
    Mug Rug`s kann man nie gnug haben, für sich selber oder zum verschenken. Da hast Du für Deine Tasse einen würdigen Untersetzer genäht, toller Stoff !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen