Donnerstag, 12. November 2015

Unzufrieden mit meiner Näherei

Heute möchte ich zwei Teile zeigen die fast in der Tonne, bzw. wieder unter der Schere, gelandet wären.

Unser Chor singt jedes Jahr am 2. Advent in der Kirche meines Geburtsortes und da ist es sehr zugig. Wir dürfen im Altarraum sitzen und da krabbelt die Kälte an der Wand runter und vom Boden hoch  auf unsere Rücken. 
Was liegt da näher als eine wärmende Jacke zu nähen? 
Schon lange geplant und jetzt endlich umgesetzt.


Eine schwarze Fleecejacke mit Schalkragen - wir treten in schwarz auf (ansonsten hätte ich für mich eine andere Farbe gewählt). 
Aber jetzt gefällt mir die Jacke nicht. Wollte sie eigentlich schon komplett zerlegen.
Weil:
Die Schultern hängen und die Ärmel sind mir zu weit.


Die Ärmel werde ich raustrennen/rausschneiden und eine Weste daraus machen. 
Wäre sonst schade um den Fleece und das Webband. 
Der Schnitt liegt schon im Altpapierkarton!!
Ich werde mir für den Auftritt, wie schon in den letzten Jahre, eine andere (nicht schwarze) Jacke mitnehmen.

 Ein Langarmshirt steht schön länger auf meiner Nähliste und dann habe ich auf einem Blog das Objekt meine Begierde gefunden. 
Ein Shirt mit Sattelärmeln. 
Aber ich scheine (immer noch) nicht die Körperformen für Raglanärmel/Sattelärmel zu haben. 
Oder liegt es an meiner Körperhaltung? 
Dann habe ich auch noch einen "falschen" Stoff gewählt. Ein Jersey mit Rippen, sehr dehnbar.
Schon beim Nähen ist aus dem Shirt ein Schlafshirt geworden und ich habe mir beim Halsausschnitt nicht mehr die größte Mühe gegeben - einfach ein Bündchen dran und fertig.




Was soll ich sagen? Das Shirt ist kuschelig weich und sowas von bequem beim Schlafen. 
Aber als Shirt kommt mir dieser Schnitt nicht wieder unter die Maschine.

Material:
Jacke: schwarzer Fleece, Webband, Nähgarn
Shirt: Rippjersey,  Bündchenware

Schnittmuster:
Jacke:

 Shirt:
Ottobre woman 5/2015

Kommentare:

  1. Meine liebe Inge,
    die Jacke sieht auf dem Foto einfach Klasse aus. Ist da gar nichts zu
    machen?
    Wenn das Shirt schön kuschelig zum Schlafen ist, hat es seinen Zweck erfüllt.
    Sei nicht gar zu traurig.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. ja manchmal muss man sich einfach zu helfen wissen, wenn es mal nicht so klappt.
    raglanärmel habe ich auch schon zweimal probiert, aber das geht bei mir auch nicht.
    gut das es immer noch alternativen gibt ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es toll, dass du die Sachen zeigst. Die Jacke sieht toll aus, aber wenn sie nicht passt nutzt es nichts, so schade. Ich hoffe du hast an der Weste Freude! LG Ingrid

    AntwortenLöschen