Donnerstag, 7. Januar 2016

Mit gutem Vorsatz zu RUMS

Meine Vorsätze für das Jahr 2016:

1. UFOs aufarbeiten - davon liegen so einige herum

2. Was für mich zum Anziehen nähen - das ist 2015 etwas kurz gekommen.
Gibt aber auch immer so viele Ablenkungen und tolle Anleitungen ......

3. Keine Taschen mehr nähen - ich habe mehr als genug.

Meine beiden ersten Anziehsachen sind fertig.



Zwei Unnerbüxen nach einem so oft angeänderten Ottobreschnitt, dass vom Original nicht mehr viel übrig ist.

Ich habe mich über meine letzten gekauften Slips geärgert. 
Ich kaufe schon ewig und drei Tage meine Slips vom gleiche Hersteller und jetzt gefallen sie mir nicht mehr. Material dünner, Gummi dreht sich und sie sehen nach etlichen Wäschen nicht mehr gut aus. Das war bei den Vor- und Vorvorgängerslips nicht so.

Also habe ich mein altes Schnittmuster rausgeholt und Jerseys (von zwei Shirts, die ich wegen "Nichttragbarkeit" zerschnitten habe) zu Probeslips vernäht . 
Der hellgrüne tutut-Jersey ist nicht sehr elastisch, dafür ist der Blümchenjersey bi-elastisch.
Mal gucken, welcher sich besser trägt und dann entsprechende Nachfolger nähen.
Für den Zwickel habe ich innen zwei Reststücke von hellem Jersey genommen - deshalb die Streifen beim Blümchen-Slip.

Also, Punkt 2 meiner guten Vorsätze habe ich zumindest in ganz kleinem Rahmen in Angriff genommen.

Deshalb dürfen meine beiden Recycling-Slips auch zu RUMS #1/16


Kommentare:

  1. Hallo,
    Deine zwei Unnerbüxen sehen bequem aus!!!
    Ich habe auch vor Kutzem angefangen mir Unterhosen zu nähen:-)
    Ich finde, wenn man so was Kleines näht kann man prima auch seine Stoffreste verwerten!

    LG
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Das sind gute Vorsätze.... aber - WAS? Du willst keine Taschen mehr nähen??? Das hälst Du doch im Leben nicht aus, oder? *lach*
    Ich werde es beobachten...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen