Samstag, 2. Januar 2016

Strampelsack in klein und ganz klein

Wir durften am 30. Dezember unser viertes Enkelkind in der Familie begrüßen.
Die Lütte hat sich entschieden zwischen den Feiertagen Geburtstag zu haben. 
Alle 4 Enkelkinder (von Tochter und einem Sohn) haben im Dezember und Januar Geburtstag.

Ich habe eine Babydecke genäht und auch schon überreicht. Allerdings vergessen Fotos zu machen - werden bei Gelegenheit nachgereicht. Die große Schwester hat ein Kissen aus den Stoffresten bekommen.

Die Hebamme hat meiner Tochter geraten anstatt Strampelhosen, bzw. Hosen, einen Strampelsack zu nehmen. Da einer in der kleinsten Größe (56) nicht reicht habe ich heute nachmittag (ruckzuck) einen zweiten genäht. 
Am längsten hat die Wahl der Stoffe gedauert.
Ich habe keine Kleinkind-Jerseys mehr 
 - da muss doch in den nächsten Tage Abhilfe geschaffen werden!


Eine Seite des Wendestrampelsacks aus kuscheligem hellgrünen Nicky.



Die andere Seite aus einem flauschigen Flanell.
Für die große Schwester habe ich einen Puppen-Strampelsack genäht.
Aus Baumwollstoff und ohne Innenfutter damit die Puppe auch ohne Probleme an- und ausgezogen werden kann.  
Hier vorgeführt von einer Schweine-Handpuppe.


Hier Bilder von meinem ersten genähten Strampelsack (2011). 
Aus Jersey und Nicky. 
So lange liegen Nicky und Bündchen schon im Stoffschrank ............

Anleitung/Schnittmuster:
Ohne, frei Schnauze.

Stoffe:
Nicky, Flanell und Bündchen von Buttinette
Baumwollstoff für den Puppen-Strampelsack war ein Musterstück vom Ausstatter.


Kommentare:

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch Oma! ;-)
    Enkelkinder sind so etwas Schönes. Wir haben hier viel Spaß mit zweien. Da kann ich mir den Trubel mit vier Enkelkindern gut vorstellen, wenn sie denn mal alle gemeinsam bei dir sind.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, so etwas schönes zum Jahresausklang!!
    Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude mit dem Familienzuwachs.
    Ich wünsche euch ein ganz wundervolles Jahr!!!
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Großartige Idee sehr patent, werde deine Idee gelich an eine werdene Mutter weitergeben.
    Füher wickelte ich meinen Sohn 1969 noch in kleine große Lurentücher. Aber nicht verschnürt, so kannte er auch strampeln, nur oft ging immer alles auf als er beweglicher wurde!
    Grüße von Oma Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch du frischgebackene Oma. Auch für die kleine Familie alles Gute.
    Die Strampelsäcke schauen gut aus. Aber bleibt da nicht der Oberkörper frei?
    Meine Kinder hatten gekaufte Schlafsäcke damals. Ich bin aber da eh nicht gut drin sowas zu nähen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Strampelsäcke werden über den Body und Pulli gezogen - wie beim Sackhüpfen. Die Beine bleiben nackig. Die Hebamme hat gesagt, dass es dann nicht so schnell kalte Füße gibt.
      Schlafsäcke mit Seitenreißverschluss habe ich für die große Schwester in allen Größen genäht, die werden dann später genommen.
      Inge

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum 4. Enkelkind. Ich werde in diesem Jahr zum ersten Mal Oma und wir haben alle im April Geburtstag, daher konnte unser Enkelkind nur im April kommen. Wir freuen uns schon sehr darauf. So ein Strampelsack/Puck ist schon etwas Feines. Ich kann demnächst endlich Babysachen nähen. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und habe mich auch als Leserin bei dir eingetragen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen