Sonntag, 7. Februar 2016

So macht Nähen Spaß

Für mein jüngstes Enkelkind durfte ich ein Shirt und eine Sweatjacke nähen.

So macht Nähen Spaß:

1. Schnittmuster schon abgepaust und mit Nahtzugabe versehen (mache ich immer so). Musste also nur noch Stoff aussuchen.

2. In kleinen Größen nähen geht flott von der Nadel und man kann so nebenbei Stoffreste dezimieren.

Gewünscht wurde von der Mama eine Jacke ohne Kapuze. Die Lütte mag scheinbar keine Kapuzen.


Eine Sweatjacke ,mit einem kleinen Collegejacken-Kragen (nennt man den so?) in Gr. 62/68 . Die Ärmel habe ich halb mit Jersey gedoppelt damit es gekrempelt schöner aussieht. Für den Saum war gerade noch genug Jersey übrig.
Und ja, die Knöpfe fehlen noch.
Ich stehe mit KAM Snaps auf Kriegsfuß und überlasse das Knöpfe eindrücken lieber meiner Tochter.


Ein Shirt mit amerikanischem Ausschnitt in einer Zwischengröße 56/62.

Gestern angefangen und heute nachmittag fertig und damit ein Fall für Nähzeit am Wochenende.

Schnittmuster:
Jacke und Shirt aus

Material:
Sweatshirtstoff, Jersey und Teddy-Aufnäher aus meinem Fundus.



Kommentare:

  1. Hallo Inge
    Schöne Wochenende Beschäftigung, für die Kleinen Nähen macht Spaß,deine Teile sind super geworden!
    L.G. von Wilma

    AntwortenLöschen
  2. niedliche sachen hast du da gezaubert und sooooo klein ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen