Dienstag, 1. März 2016

Herzige Deko

Februar, der Monat der Herzen.

Verschenkt habe ich keine Herzen.
Mein Herz verloren habe ich im letzten Jahrtausend (ich finde es klasse, dass ich eine Jahrtausendwende erleben durfte).
Bei mir hat es nur zu zwei Herzen für mich gereicht.

 Herzstoffe konnte ich in meinem (reichhaltigen) Vorräten nicht finden und daher gibt es was Gebasteltes.

Die 14-Uhr-Maler, eine Gruppe von Frauen die sich bei mir zum Malen usw. trifft, hat aus Zeitungspapier und Tapetenkleiser kleine Kunstwerke gezaubert.
Aus dem Rest des Tapetenkleisters sind bei mir zwei Herzen entstanden.

Ein Blumenherz.





Da meine Bestellung für dieses Jahr schon erledigt ist (Sämereien) habe ich Blumenbilder aus dem Garten-Katalog auf ein Papier-Mache-Herz geklebt und mit einer Schicht Lack überzogen.

Hier verbirgt sich ein annähernd herzförmiger Stein unter einer Schicht alter Dudenschnipsel.
Wozu sollte ich einen Duden mit der "alten" Rechtschreibung weiter aufheben?

 Verlinkt bei:

Material:
Zeitungspapier, Tapetenkleister, Garten-Katalog, Stein, alter Duden, Lack

Kommentare:

  1. Oh Inge, das ist ja toll. Etwas ganz besonderes. Und du hast so recht. Mein alter Duden könnte auch mal was anderes werden. Letztes Jahrtausend klingt so toll!!!! Trifft auf mich auch zu. Cool!!! LG maika

    AntwortenLöschen
  2. Ja...im letzten Jahrtausend tat ein gebrochenes Herz mal so richtig weh....
    Zum Glück können deine 2 Herzen da schon einiges aushalten! Schön, das es bei unserer Musterparde so vielfältig zu geht. Deine deko-Herzen sind eine schöne schöne DIY Idee! Danke dafür!!!
    LG, Janet

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!
    Gebastelt? Ist doch SUPER!...und sooo romantisch... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Deine Herzen sind wunderschön !
    Vielen Dank fürs Verlinken !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  5. lindner-bettina.de1. März 2016 um 15:53

    Eine tolle Idee. Vor allem hast Du die Herzform so toll hingekriegt.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine süße Idee- noch dazu, den alten Duden neu in Szene zu setzen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. klasse - tolle idee und schööööne herzen!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, Jahrtautausendwende, die habe ich auch mitgemacht. Deine beiden Herzen sind klasse.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich auch eine schöne Idee. Das Duden-Herz hat mich gleich besonders angelacht. Aber auch das andere sieht richtig schön nach Frühling aus!
    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Toll gemacht, so einen dudenherz ist ein tolle Idee für Deutschlehrer Kollegen .... 😀. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Wo findet man denn herzförmige Steine? Wenn ich demnächst beim Spazierengehen mit dem Hund am Rhein so einen Szein finden sollte, dann muß mein Duden auch dran glauben. Wunderschöne Idee.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Deine Herzen kann keiner mehr zerbrechen! Spannende Idee und das kann man sicher auch mit Kindern gut basteln! Da haste recht, weg mit der alten Rechtschreibung! *g*
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  13. Die schönste Verwendung der alten Rechtschreibung, die ich bisher gesehen habe.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Inge,
    eine ganz tolle Idee für die Umsetzung des Herz-Themas!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Inge,
    eine ganz tolle Idee für die Umsetzung des Herz-Themas!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Schön sind die Herzen geworden! Und gut, dass man bei Dir an Serviettentechnik, Pappmache und Co erinnert wird, hab ich lange nicht gemacht. Wollte doch mal eine Schale formen...
    LG Judy

    AntwortenLöschen