Dienstag, 15. März 2016

Tagebuch eines Ackers 2 - er egget und sät

15. März 2016

Heute: Er egget und sät (Volkslied "Im Märzen der Bauer", dritte Zeile)

Früher waren das zwei Bearbeitungsschritte, zuerst eggen und dann säen. Heute wird das in einem Schritt erledigt.


Vorne wird geeggt und hinten gesät.


Nicht Getreide, sondern Ackerbohnen sind in die Erde gekommen.
Diese drei liegen auf statt in der Erde.



Das "Gespann" von  schräg hinten.


So sieht es aus wenn alle Arbeitsgeräte angehoben sind, z.B. zum Wenden und wenn man zum Acker fährt.

Zur Erklärung: 
Vorne am Trecker (oder Traktor) die Frontpackerwalze. Sie sorgt dafür, dass Erdkluten (Erdklumpen) zerkleinert werden und das Saatbett dadurch etwas verdichtet wird. 
Das Saatbett ist der vorbereitete (gepflügte) Acker.
Hinten am Trecker die Sämaschine (auch Drillmaschine genannt) mit Kreiselgrubber.
Der Kreiselgrubber zerkleinert das Saatbett nochmal und die Erdstriegel (hinten an der Sähmaschine) striegeln (harken) die Erde über den gesäten Bohnen.


Links die schon bestellte (eingesäte) Seite, rechts die gepflügte Seite.

Kommentare:

  1. OH, wie lecker die Ackerbohne oder auch dicke Bohne....die sieht man bei uns in den Feldern garnicht.
    Wir lieben sie, so lecker....bin gespannt wann die ersten Pflanzen zu sehen sind????
    LG Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei uns auch erst das zweite mal im Anbau. Die Bohnen verfüttern wir an unsere Schweine, ist ja viel Eiweiß drin.
      Ist auch eine spezielle Züchtung für Tierfutter - müsste mich mal schlau machen ob sie auch für Menschen genießbar sind.
      Inge











      Löschen
  2. Super, die Auswahl ist für meine Schüler perfekt, denn die bekommen sie von mir auch immer zur anzucht, du bist spitze! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Ackerbohnen sind also dicke Bohnen, wie ich bei den Kommentaren gelernt habe. Die will ich in diesem Jahr auch pflanzen. Aber ich traue mich noch nicht, die schon jetzt zu pflanzen. Außerdem hat Männe noch nicht mal den Gang zum "Ackerlein" gemacht. Nächste Woche will er erst umgraben. Dann geht es in der übernächsten Woche mit pflanzen los.
    Toll ist so dein Bericht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen