Mittwoch, 23. März 2016

Tagebuch eines Ackers 3 - Wehrend den Anfängen

23. März 2016

Viel zu sehen ist (noch) nicht aber das Unkraut (auch Wildkraut und Gräser genannt) streckt hier und da zarte Spitzen aus der der Erde.

Da wir ja nicht sämtliche Ackerflächen mit der Hand unkrautfrei halten können wird heute unsere blaue Anhängespritze über den Acker gezogen.


Vorauflaufbehandlung nennt man das: Die Unkräuter werden noch vorm Auflaufen (Wachsen) am Wachstum gehindert.

Heute wird auf dem Ackerstück gegen Windhalm, Ackerfuchsschwanz, Kamille, Klettenlabkraut und Hirtentäschelkraut "gespritzt".

Mein Sohn hat mir ausgerechnet wie viel Wirkstoff und Wasser pro m² er ausbringt:

0,2578 Gramm Wirkstoff pro m²
0,03 Liter Wasser pro m² 



Das Gespann aus Trecker (Traktor) und Anhängespritze. 

Das Gestänge kann zusammengeklappt werden.


Hier kann man schon die ersten Unkräuter erkennen.


Also, nicht immer wenn gespritzt wird kommen Unmengen von Spritzmittel auf den Acker.

1 Kommentar:

  1. Danke , das finde ich ganz interessant - und es freut mich das ich auf deiner Leseliste bin!
    Liebe Grüße Anny

    AntwortenLöschen