Mittwoch, 20. April 2016

Mittwochs mag ich Olaf, das Topfbrot

Bei Caro habe ich Olaf, das Topfbrot entdeckt und habe es nachgebacken.



Ein wirklich einfaches und schnell "gemachtes" leckeres Brot.

Ich habe es, wie Caro, mit Dinkel- statt mit Weizenmehl gebacken.

Was mir beim Brotbacken im gußeisernen Topf besonders gefällt ist, dass fast nichts im Topf anklebt. Der Abwasch ist ein Klacks!
Aber heiß wird dieser Topf. 
Meine selbstgenähten Ofenhandschuhe (mit 2 Lagen Frottee drin) sind zu dünn. Da werde ich wohl doch noch Thermolam-Ofenhandschuhe nähen müssen. 

Das Brot schmeckt sowohl mit süßer (Erdbeermarmelade) als auch mit kräftiger (Käse) Auflage. 
Der Geschmack ist nicht zu "hefig" wie bei manchen anderen Hefebroten.
Und die herrlich knusprige Kruste ist ein Gedicht!

Das Original-Rezept findet Ihr bei zuckerimsalz.

Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Liebe Inge,
    ich möchte vorbeikommen und mal
    naschen. Ds Brot sieht superlecker aus.
    Hab einen sonnigen Resttag
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, deine Backwerke sind immer sehr verlockend ... irgendwann kauf ich mir doch noch so einen Topf. LG Ingrid, die frisches Brot sehr liebt

    AntwortenLöschen