Freitag, 13. Mai 2016

Eine achteckige Decke für einen sechseckigen Kinderknast.

Meine Tochter hat für die Lütte den Kinderknast vom Boden geholt.
Was, ihr kennt keinen Kinderknast?
Ein Laufheck oder Laufgitter - das ist sicher bekannt, oder?

Jedenfalls war das Originalnestchen etwas muffig (trotz Maschinenwäsche) und ich habe einen Bettbezug, Volumenvlies und Fleece zur Hand genommen und mich ans Werk gemacht.





 Wie aus der eigentlich geplanten sechseckigen Decke eine achteckige wurde entzieht sich meiner Kenntnis.

Ne, mal im Ernst: es ist mir ein Rätsel wie und wann die beiden überzähligen Ecken dazukamen.

Und - so etwas konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen.

Es gab eine Konstruktionszeichnung wie aus einem Achteck ein Sechseck wird.
 Leider hatte ich die Decke schon (bis auf das Binding) fertig genäht. Jetzt musste ich also was dranflicken.

Mir ist immer noch ein Rätsel wo die zwei Ecken hergekommen sind.

Ich habe beim Aufbauen/Montieren des Laufhecks geholfen und das Originalnestchen liegt hier bei mir im Nähzimmer. 

Nun ja, heute ist aus dem Achteck ein Sechseck geworden und damit ich immer wieder daran erinnert werde habe ich für die Flickschusterei einen anderen Stoff genommen.


Auch auf der Rückseite habe ich einen anderen Fleecestoff für die Flickschusterei genommen.



Und da ich diese vermaledeite Decke (ich weiß nicht wie oft) auf dem Boden gelegt habe um nachzumessen hat sie gerade eine Maschinenwäsche verordnet bekommen.

So ist aus einer Frustnäherei doch noch was geworden. Deshalb darf die Kinderknastdecke zum Freutag.

Ist übrigens mein erstes Mai-Teil für die Jahresparade der Muster 2016  (Blumen)

Verlinkt bei:


Anleitung:
Ohne

Material:
Bettwäsche (geblümt), Volumenvlies, Fleece für die Rückseite, Nähgarn.


Kommentare:

  1. Das war der Lacher des Tages - Kinderknastdecke, du willst nicht wissen welche Visionen ich dabei hatte ... - aber du hast alles perfekt gelöst und ich finde das macht die Knastdecke gerade charmant! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte "Kinderknast" auch nicht - meine Tochter nennt das Laufheck so. Die Lütte liegt gerne drin. Ich konnte mir die "Kinderknastdecke" nicht verkneifen.
      Inge

      Löschen
  2. Hallo Inge, deinem Enkelkind gefällt die Decke ganz bestimmt, später wirst du ihm die Geschichte mit dem Kinderknast erzählen!
    Wenn sie nicht so perfekt geworden ist, wie du es vor hattest , ein Einzelstück ist sie aber!
    Liebe Grüße von Wilma

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Oma Inge,
    wir haben hier gerade gemeinschaftlich herzlich gelacht! Danke für den schönen Teilhabebericht an der sonderbaren Verwandlung einer sechseckigen Decke...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Das Wunder des Patchworkens hat bei dir gewirkt. ;) Schön, dass du die Decke geflickt hast und sie nun hervorragend in den Kinderknast passt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen