Samstag, 18. Juni 2016

Geändert und geflickt am Wochenende

Mein Nähzeit am Wochenende habe ich mit Flick- und Änderungsarbeiten verbracht.

Ausgefranste Ränder mag ich gar nicht - Fussel setzen sich in der Waschmaschine gerne auf anderer  Wäsche fest. Also haben zwei Badezimmermatten eine neue Randeinfassung aus Schrägband bekommen.


Das gelbe Schrägband habe ich fertig gekauft und das blaue ist aus einem alten Bettbezug zugeschnitten.


Beim Aufräumen des Aussteuerschrankes habe ich schon im April drei Nachthemden aus Leinenstoff gefunden. Hier hängt eines davon auf der Wäscheleine.



Mein Mann möchte die Hemden tragen - nicht als Nachthemd sondern als "luftige" Sommerarbeitshemden. 
Die Ärmel, die ihm zu kurz waren habe ich noch weiter gekürzt. So hat er jetzt das gewünschte Kurzarmhemd.
Die Knöpfe habe ich ersetzt weil sich die Originalknöpfe nur mit "Gewalt" durch die Knopflöcher passten. Jetzt hat das Hemd farbige Knöpfe.

Der Praxistest steht noch aus.
Vielleicht muss ich es noch kürzen (Länge).
Der Halsausschnitt ist ist zu eng aber mein Mann lässt den oberen Knopf eh auf. 

Verlinkt bei:

Material:
Schrägband, Knöpfe, Nähgarn

1 Kommentar:

  1. Super Idee mit dem Schrägband und Leinensachen sind einfach super - vor allem die alten Stoffe - so luftig! LG Ingrid

    AntwortenLöschen