Dienstag, 28. Juni 2016

Rezension: Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud - stürmische Jagd




Andreas Karlström & Steven Gätjen
Bilder von Zapf
Gebunden, 144 Seiten, ab 4 Jahre (Verlagsempfehlung)
ISBN: 978-3-473-36924-9

 

Inhalt:
Ein Ausflug mit seinem Vater wird für kleine Propellerflugzeug Wilbur McCloud zu einem großen Abenteuer. Wilbur wird während eines Sturmes von seinem Vater getrennt. Er macht sich auf die Suche nach seinem Vater. Bei seiner abenteuerlichen Reise lernt er den Waschbären Mika, die Mungoprinzessin Kim und das Chamäleon Schmitt kennen. Zusammen mit seinen Freunden besteht er so manches Abenteuer auf der Suche nach seinem Vater. Aber was hat Wilburs Vater mit dem Phantom zu tun?


Mein Leseeindruck:
Ich habe das Buch meinen Enkelkindern (4, 7 und 10 Jahre) vorgelesen und alle drei waren begeistert. Nicht nur die Geschichten, sondern vor allem die Bilder von Zapf machen dieses Buch zu einem wahren Genuss. Für jede Seite gibt es ein eigenes Bild und so wurde mir nach jedem Umblättern erst mal über die Schulter geschaut, bzw. „Zeig mal!“ verlangt. Selbst das (böse) Phantom war nicht zu gruselig.
Bei Wilburs Reise quer durch Europa ist nicht nur abenteuerlich sondern „man“ lernt auch etwas.
Die Protagonisten bekommen durch die schönen Bilder ein Gesicht und durch die Geschichte eine Seele – sehr gelungen. Hier passen Geschichte und Bilder zueinander.
Natürlich gibt es ein Happy End: Wilbur findet seinen Vater und kann ihn zusammen mit seinen Freunden vor dem Phantom retten.


Mein Fazit:
Freundschaft, Spannung, ein böses Phantom und ein glückliches Ende – ein Vorlesebuch für die ganze Familie.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen