Freitag, 1. Juli 2016

Minibuch-Tasche

Norddeutsches Schietwetter draußen - da setze ich mich lieber an die Nähmaschine und nähe etwas von meiner (sehr) langen möchte-ich-noch-nähen-Liste.

Eine Tasche für Minibücher.



Meine erste Probetasche, dies und das werde ich noch ändern: schmalere Träger/Henkel, länge Lasche und evtl, etwas größer damit mehr Bücher Platz finden.

Am längsten hat noch das Aussuchen der Stoffe gedauert, genäht ist die Tasche ruckzuck.

Der Praxistest steht noch aus - heute keine Enkelkinder zur Hand.

Die Minibuch-Tasche darf zur Nähzeit am Wochenende bei  Nähkäschtle und zur Jahresparade der Muster bei Maika und Janet (Kühe auf den Innentaschen).

Kostenlose Anleitung: 
Naleves Welt - Pixibuch-Hülle 
Änderungen: zusätzlich Henkel angenäht und die Verschlusslasche mit KAM Snap.

Material:
Jeans(hosen)rest, Baumwollstoffe, KAM Snap, Nähgarn.

Kommentare:

  1. Super Idee da Träger dran zu machen ... LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,
    eine super Idee. Gefällt mir.
    Einen wunderschönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Da bist du ja dieses Mal dreifach vertreten. Kompliment! Ein hübsches sammelmäppchen. Da passen bestimmt einige Bücher hinein.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Täschchen! Darf ich dir die Idee klaue ? ;-) Bei uns fliegen die Büchlein ständig durch die Gegend.
    LG jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst Du - ich habe mir die "Idee" im www geholt.
      Bei uns sollen die Bücher eigentlich in eine Box aber immer wieder werden welche "ausgeliehen". Jetzt habe ich dafür eine Tasche. Sind wirklich schnell genäht.
      Inge

      Löschen
  5. Oh toll. Kühe hätten wirklich in unserer Sammlung gefehlt. Wie toll. Und bestimmt super praktisch. Und Enkelchen sind demnächst ja bestimmt mal wieder zur Hand. Viel Spaß! LG maika

    AntwortenLöschen