Sonntag, 2. Oktober 2016

Rezension: Gestorebn wird früher (Rebecca Michéle)

 
Taschenbuch, 328 Seiten.
ISBN: 978-3-940258-63-2
Verlag: Dryas


Inhalt:
In der exklusiven Seniorenresidenz "Kernow Manor" gab es einen Todesfall. Nur die Freundin der Verstorbenen glaubt nicht an eine natürliche Todesursache und bittet Miss Mabel Clarence um Hilfe.
Sie mietet sich unter falschem Namen im Kernow Manor ein und beginnt mit ihren Ermittlungen.
Das Personal, die Eigentümer, die Mitbewohner - alle könnten als Mörder in Frage kommen. Durch ihre Schnüffeleien gerät Miss Mabel selber in Gefahr.

Mein Leseeindruck:
Mir gefallen die Geschichten um Miss Mabel und Viktor Daniels, dem kauzigen Tierarzt.
Die Autorin hat eine spannende Geschichte um die Todesfälle (es bleibt nicht bei einer Toten) in der Seniorenresidenz geschrieben. Miss Mabel ist mir schon aus vorherigen Büchern bekannt und ich mag diese Figur, die an Miss Marple erinnert aber doch ganz anders ist.
Auch der kauzige Viktor ist immer wieder ein Genuss. Die beiden lieben sich aber keiner will dem anderen seine Gefühle eingestehen. Viktor hilft Mabel auch in diesem Fall und Chefinspektor Warden hat sich inzwischen an die Mithilfe der beiden Hobbyermittler gewohnt, schätzt sie sogar.
Schade nur, dass mit diesem Band die Geschichten um Miss Mabel und Viktor beendet sind. Die beiden sind mir an Herz gewachsen. Aber die Autorin verspricht uns eine neue Reihe mit einigen bekannten Protagonisten und eine Satz im Nachwort lässt mich hoffen: "Solange sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute".

Mein Fazit:
Ein gelungener Abschluss für die Reihe (mehr verrate ich nicht) um Miss Mabel und Victor.
Aber die Geschichte ist in sich abgeschlossen und auch ohne die Lektüre der vorhergehenden Bücher.
Von mir eine Leseempfehlung ist extra Sternchen für Miss Mabel.

Sehr stolz bin ich, dass ich zu diesem Buch einen klitzekleinen Beitrag geleistet habe. Die Autorin hat auf facebook einen Namen für eine Protagonistin gesucht und meinen Vorschlag angenommen. Sophie van Dalem heißt die Dame und leider stirbt auch sie......................



Ich bedanke mich beim Verlag für das kostenlose Rezensionexemplar. 
Bei der Rezension handelt es sich um meine persönliche Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen