Montag, 6. Februar 2017

Aus Fußsack wird Stuhlkissen

Mein Flickkorb beherbergt nicht nur Kaputtes sondern auch Sachen "aus denen ich noch mal was machen kann". So ein alter Kinderwagen-Fußsack. Der Reißverschluss war kaputt und so landete er in der Flickkiste. 
Gestern nachmittag habe ich daraus ein Stuhlkissem für meinen Stuhl im Nähzimmer gemacht. 


Ich habe die vorhandene Absteppung (krumm und schief) erweitert und das Kissen mit einem selbstgemachtem Schrägband eingefaßt.


Mit dem Zusammennähen des Schrägbandes (oben unter dem v) stehe ich immer noch auf Kriegsfuß.
Für meinen alten Stuhl reicht es.
 

Die Rückseite des Stuhlkissens.

Wieder ein Teil weniger im Flickkorb.
 Meine Männer (Ehemann und Sohn), sowie die Enkelkinder sorgen bestimmt bald für Nachschub.

Kommentare:

  1. Liebe Inge,
    das ist in meinem Korb auch so! Da landen immer ausrangierte Sachen, aus denen frau "noch was machen" kann. Leider reicht die Zeit nicht, das immer gleich zu tun - oder im Moment ist keine Idee oder kein Bedarf.... So wird der Korb nie leer! Mit dem Schrägband geht's mir ähnlich. Nicht immer perfekt... aber schön warm unter'm Hintern! :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Wieder gut gemacht , wir sind noch die Generation , die nichts wegwerfen kann , sieht gut aus und hat nichts gekostet !L.G. von wilma

    AntwortenLöschen