Sonntag, 21. Mai 2017

Nestbesetzer

Warum ein eigenes Nest bauen wenn man eines besetzen kann.
Das hat sich bei uns ein Hausrotschwanzpaar gedacht und ein altes Rauchschwalbennest für eigene Zwecke ausgepolstert.


Heute morgen sind die Küken ausgeflogen und ich habe einen Nachzügler noch im Nest fotografieren können.

Das Nest ist in einem Stallvorbau in der Nähe der Treppe zum Strohboden. Dort, auf der Treppe, habe ich mich zum Fotografieren postiert.
 Plötzlich ein Schwirren und eines der Küken saß auf meinem rausgestrecktem Po, begleitet vom Geschimpfe der Elternvögel.
Schade, dass ich meinen eigenen Rücken nicht fotografieren kann. 
Bei meiner ersten leichten Bewegung hat das Vögelchen seinen Platz verlassen. 

Ich habe nur ein Foto gemacht um die armen aufgeregten Eltern nicht noch mehr zu stressen.

1 Kommentar:

  1. Och wie schön,das war sicher ein tolles Erlebnis. Hier sausen auch gerade Jungtiere von Haus- und Gartenrotschwanz herum, die jungen Meisen sind ausgeflogen und ich verjage ständig Krähen und Tauben durch Geschrei und Gespritze mit Wasser. Am besten hilft es wenn viele Kinder im Garten spielen, das stört die Räuber sehr, die Jungvögel aber wenig. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! Ingrid

    AntwortenLöschen