Sonntag, 16. Juli 2017

Schwarze Johannisbeer-Marmelade roh gerührt

Die letzten schwarzen Johannisbeeren aus dem Garten habe ich zu roh gerührter Marmelade verarbeitet.
Ein fruchtig leckere Brotaufstrich!


Rezept:
500 g schwarze Johannisbeeren
500 g Zucker 
Ca. 2 Minuten im Mixer oder Thermomix vermixen und in Gläser abfüllen. 
Gläser im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Man braucht keinen Gelierzucker da die schwarzen Johannisbeeren durch auchreichend Pektin (?) auch so gelieren.

Ja, ich friere die Gläser ein und habe dann immer frische Marmelade. Beim ersten Mal war ich sehr skeptisch ob die Gläser nicht platzen - tun sie nicht! Seit dem friere ich Marmelade ein.

Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter. 


Kommentare:

  1. Eine spannende Idee Marmelade einzufrieren ... klingt lecker. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Klingt lecker deine Marmelade. Aber ich habe leider keine schwarzen Johannesbeeren. ;-)
    Heute habe ich gerade Spillingsmarmelade gekocht. Aber nur ein Glas zum gleich verzehren, denn eigentlich lagern fast 40 Gläser Marmelade aller Sorten im Keller. Aber ich kann das Obst immer nicht hängen sehen. Ein Blech Kuchen habe ich damit auch noch gebacken. Und der Baum hängt noch immer voll.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Na das klingt doch prima. Danke liebe Inge, das kommt mir gerade recht. Bei mir sind auch noch schwarze Johannisbeeren zu ernten. Eine Frage noch, verwendest Du dazu normale Marmeladengläser, oder lieber kleiner? Ein bisschen skeptisch bin ich schon, werde es aber probieren.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja interessant, so habe ich Marmelade noch nicht gemacht.
    Ich habe gerade meine roten Johannisbeeren entsaftet, 5 Flaschen Saft für den Winter.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen