Sonntag, 14. Januar 2018

UfOs und mein Änderungskorb

Unter meinem Zuschneidetisch steht ein großer Wäschekorb und in dem landet alles was gerade "im Weg" liegt, geflickt oder geändert werden muss. Auch Stoffreste die ich nicht sofort weggeräumt habe und einige UfOs.

Eines davon habe ich gerade wiederentdeckt!
Im letzten Winter habe ich eine Schlafanzughose von meinem Sohn aussortiert und wollte diese durch eine neue, selbstgenähte ersetzen. Die alte Hose habe ich aufgetrennt um sie als Schnittmuster zu benutzen, habe Flanell gekauft und dann ........ kam der Frühling, der Sommer, der Herbst.
Genau, die Hose ist in diesem (Nicht)Zustand im Wäschekorb gelandet und hat dort übersommert.
Ehrlich gesagt hatte ich sie schlicht und einfach vergessen.

Die aufgetrennte alte Schlafanzughose = Schnittmuster

Jetzt ist sie fertig und mein Sohn hat wieder eine XL-Kuschel-Schlafanzughose.


Zählen Änderungen eigentlich auch zu den UfOs?
Wenn es sich um eine Änderung handelt, die das Kleidungsstück (oder anderes) wirklich verändert, entsteht für mich etwas Neues. Es war in einer für mich eigenen Weise noch nicht fertig.

Zu diesen Änderungen gehört eine Schlafanzughose von mir. Die habe ich als Probestück für ein neues Schnittmuster genäht und dann entwickelte sie sich zu meiner Lieblingshose fürs Bett. Sie ist herrlich weich und bequem, nur leider etwas kurz. Der Stoff hat nur für die Knickerbockerlänge gereicht.

Links vor, rechts nach der Änderung/Ergänzung.
Jetzt hat sie Beinbündchen und bleibt auch im Bett unter den Knien.
Der Stoff war so ein "Lieg-im-Weg" den ich dann, zusammen mit anderen, rot gefärbt habe. Danach lag er wieder im Schrank. Gefallen tut er mir immer noch nicht aber nachts ist es ja dunkel.




Ab und zu versuche ich Schnittmuster selber zu ändern. Geht meistens schief, wie in diesem Fall.
Der selbstgebastelte Kragen war doch etwas zugig im Nacken.




Tada! Mein Kapuzenpulli, bei dem es im Nacken nicht mehr zieht. Es ist eine FrauToni von Schnittreif.




Sind das jetzt unfertige Objekte (gewesen) oder ist es neu aus alt?
Eigentlich ist alles was sich in meinem ominösen Wäschekorb befindet ein UfO (Unfertiges Objekt) und so manches mal ein vergessenes Objekt.

Diese jetzt fertigen Objekte dürfen zu Linkparty UFO bei Augenstern und zur Nähzeit am Wochenende.


Kommentare:

  1. Ich finde, wenn man was zu Ende bekommt, ist es egal was es vorher war ;)

    Mir gelingen Schnittänderungen auch (fast) nie.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge, ich würde sagen, dass du eine Künstlerin bist.
    Toll die hergetellten Dinge. Ich kann gar nicht nähen.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Doch, doch.... wenn es lange liegt, ist es ein UFO. Wenn Du allerdings nach dem Eben-noch-angehabt-gewaschen-sofort-ohne-Aufenthalt-im-Korb-einen-neuen-Pulli draus nähst, ist es kein UFO. So würde ich das definieren.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Ich würd auch sagen dasigsten Ufos, eindeutig! Und schön das sie fertig sind,ich freu mich über solche Dinge auch immer sehr. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hej inge,
    Eindeutig UFOs! :-) manchmal finde ich auch noch sachen aus dunkler vorzeit wieder,die ich nur flicken oder abändern wollte:-) deine schlafanzughose sieht schön bequem aus, da ist der stoff zweitrangig- nachts sind alle mäuse gfau, oder? Der hoodie ist klasse geworden, gefällt mir...ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Inge,
    Garantiert 100% Igel UFOs ;-)!!!
    Lieben Dank für deine Verlinkung zur UFO Linkparty!
    Einen wunderschönen Wochenstart für dich!

    Viele liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ohje, solch einen Korb gibt es bei mir auch! Sollte ich mich mal dran wagen????
    Du hast dich gewagt und es ist prima geworden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wie vornehm, ein Korb! Bei mir ist es ein riesiger Pappkarton, der von einer Butinette-Lieferung übrig geblieben ist. Dieser Pappkarton ist im Kleiderschrank versteckt.
    LG, Inge

    AntwortenLöschen
  9. Kenn ich genau so: Alte Dinge, die geändert werden sollen; Kleidung zum Flicken; manche Stoffreste - alles nicht in einem Korb aber in einer großen Kiste. Ähm: in drei Kisten. Eindeutig UFOs, und auch ich werde es dieses Jahr angehen! Schön, dass Du auch die superbequeme Kuschelhose zeigst, die es nicht ins Hochglanzmagazin schafft, aber die trotzdem ihre Daseinsberechtigung hat. Schön, ich mag alle Deine fertiggestellten UFOs sehr, weil es so ganz normale Alltagsdinge sind. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Toll der neue Pulli, ich liebe Kaputzenpullis.😉 Der Sohn freut sich bestimmt sehr über die neue Hose.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen